România - Entdecke den Garten der Karpaten

Herzlich Willkommen

Die offizielle Internetseite
des Rumaenischen
Fremdenverkehrsamts in Wien

Sprunglinks

Suche

COMARNIC, POSADA und BREAZA

Wandern und Golf

Comarnic ist als Industriezentrum für Holzverarbeitung und Baumaterialien bekannt.
Breaza wurde als erstes Golfzentrum Rumäniens bekannt.
Der Golfclub „Lac de Verde“ bietet nicht nur Golfvergnügen, sondern auch gute Unterkunft und Verpflegung.

COMARNIC

Lage:
Der Stadt befindet sich im Prahova-Tal in der Region der Prahova Vor-Karpaten  und der südlichen Verlängerung des Baiului-Gebirge.
Die Stadt liegt im Kreis Prahova, auf der Straße DN1/E60 zwischen Sinaia und Campina nur 52 km nördlich von Ploiesti, 62 km südlich von Brasov und 109 km von Bukarest entfernt.

Position: 45°15′4″N, 25°38′7″E

Erste schriftliche Erwähnung: 1510

Bevölkerung: 13.500 (2002)

Seehöhe: 500–580 m.

Gemeinde zugehörige Orte: Ghiosesti, Podu Lung, Poiana, Posada

Geschichte.

  • Die kleine Stadt wurde von einem Hirten gegründet.
  • Bis Ende der 19. Jahrhunderts war Comarnic die größte und wohlhabendste Ortschaft im Prahova-Tal.
  • Heute ist es nur noch als Industriezentrum für Holzverarbeitung und Baumaterialien bekannt.

Sehenswürdigkeiten:

  • Das Jagd – und Jagdtrophäen-Museum;
  • Das Romantische Palais (1878);
  • Die St. Nicholaus Kirche wurde im Jahr 1901 auf den Ruinen einer ältere Kirche erbaut und ist die größte im Prahova-Tal. In der Kirche befindet sich eine Freske, auf welcher die königliche Familie von Carol I. zu sehen ist.
  • Sehenswert sind die Häuser von Comarnic. Besonders interessant sind die Häuser in der Secariei Straße, die in ihrer Ursprünglichkeit erhalten sind.

Unterkunft:
Hotels:

Pensionen:

  • Orhideea**
  • Elena**
  • Floare de Colt*
  • Isabela***

Stadt Homepage: Comarnic


POSADA

Lage:
Das Dorf Posada befindet sich südlich von Comarnic, am Zusammenfluss von den Bach Floreiul mit dem Fluss Prahova.
Südlich von Posada führt eine Straße am Fuße des „Plesuva“-Gebirge entlang, wo sich das im Jahr 1601 gegründete Kloster Lespezi befindet. Dieses ist ein wertvolles Werk mittelalterlicher rumänischer Kunst und Architektur.

Sehenswürdigkeiten:

  • Das Schloss Martha Bibescu wurde als Winterresidenz für den Fürsten George Valentin Bibescu und seiner Gattin Martha Bibescu im Jahr 1934 erbaut.
    Seit 1996 befindet sich in einem Teil des Schlosses der Sitz des Karpaten-Jagdmuseum. Der andere Teil beherbergt das Zentrum für Kunst-Restaurationen. 
  • Muss: Südlich von Posada führt eine Straße am Fuße des „Plesuva“-Gebirge entlang, wo sich das im Jahr 1601 gegründete Kloster Lespezi befindet. Dieses ist ein wertvolles Werk mittelalterlicher rumänischer Kunst und Architektur.
    Die Kirche Sfanta Treime (Die heilige Dreifältigkeit) wurde von 1661–1675 vom Schwertträger Draghici Cantacuzino und seinem Sohn Parvu gestiftet und vom Maler Parvu Mutu-Zugravu im Jahr 1694 bemalt.
    Diese Gebetsstätte wurde die erste im Prahova-Tal, so dass lange Zeit die Mönche vom Bucegi-Gebirge hier ein Mal im Jahr versammelt haben.
    Das Kloster wurde mehrmals saniert (in den Jahren 1798, 1819, 1862, 1906 und 1952). Das Gebäude hat sein originelle Aussehen aber erhalten.
    Die Sanierungsarbeiten im Jahr 1952 haben die Original-Fresken von Parvu Mutu, die von einer späteren Malerei im Jahre 1906 bedeckt waren, wieder freigesetzt. 

 

BREAZA

Lage:
Der Luftkurort Breaza befindet auf einer Hochebene rechts vom Prahova-Fluss am Ostrand der Gurga, Lazului, Vrăbieşti, Strajiştea und Răgman Hügeln gelegen. Die Hügel rund um Breaza sind etwa 700m hoch. Die Stadt erstreckt sich über 11 km auf einer Terrasse, die 50-60 m über dem Wasserspiegel des Prahova-Flusses liegt.

Position: 45°11′14″N, 25°39′44″E

Seehöhe: 380-450 m.

Bevölkerung: 18.863 (2002)

Gemeinde zugehörige Orte: Breaza de Jos, Breaza de Sus, Frăsinet, Gura Beliei, Irimeşti, Nistoreşti, Podu Corbului, Podu Vadului, Surdeşti, Valea Târsei

Erste schriftliche Erwähnung: 1431
Eine weitere Erwähnung stammt aus dem Jahr 1510 und wurde vom Fürsten Vlad cel Tanar (Vlad der Junge) verfasst.

Bemerkenswertes:
Breaza befindet sich im Kreis Prahova und liegt auf der Straße DN1/E60 zwischen Comarnic und Campina nur 103 km nördlich von Bukarest, 67 km südlich von Brasov, 45 km nördlich von Ploiesti und 75 km westlich von Targoviste.
Die Ortschaft zählt zu den Orten mit den meisten Sonnentagen und der Ozon reichsten Luft  in Rumänien.
Breaza wurde von Hirten, die aus Rasnov (Rosenau) und Tara Barsei (Burzenland/Siebenbürgen)  stammten, gegründet.
Der Luftkurort Breaza ist empfehlenswert für Patienten, die an Neuroasthenie, Zuckerkrankheit, Kreislaufproblemen, Bluthochdruck oder Atemswegbeschwerden  leiden.
Es ist aber auch ein Treffpunkt für Mountainbiker. Dafür gibt es gut markierte Routen. Fahrräder Verleih ist vorhanden.
 
Geschichte.

  • Zwischen 1834 – 1852 wurde Breaza zum Zollamt ernannt.

Breaza heute.
Im Winter werden hier Schneeschlitten- und im Sommer Kutschen- Fahrten angeboten. Breaza wurde aber auch als erstes Golfzentrum Rumäniens bekannt.
Der Golfclub „Lac de Verde“ bietet nicht nur Golfvergnügen, sondern auch gute Unterkunft und Verpflegung.
Es ist aber auch ein Treffpunkt für Mountainbiker. Dafür gibt es gut markierte Routen. Fahrräder Verleih ist vorhanden.

Sehenswürdigkeiten:

  • Biserica Sfantul Nicolae -die Heilige Nikolaus Kirche- wurde im Jahr 1777 erbaut.
  • Die Kirche St.Georg wurde im Jahr 1830 erbaut.
  • Breaza hat vier Denkmälern für die Helden aus dem Ersten Weltkrieg (1916-1919) errichtet.
  • Das Toma Cantacuzino Palais wurde zwischen 1843-1848 renoviert und modernisiert. Hier haben unter anderen auch Martha Bibescu und Anne de Noailles, geborene Brancoveanu, gelebt.
    Heute ist das renovierte und teilweise umgebaute Haus als Hotel geöffnet.
  • Das Gedenkhaus Ion Manolescu.

Muss:
Breaza ist als Zentrum für Volkskunst bekannt. Hier werden handgemachte Teppiche, Volkshemden, Stickereien  und Geweben produziert und verkauft.

Unterkunft:
Den Touristen stehen Hotels, Villen und Privatpensionen zur Verfügung:
Hotels:

  • Lac de Verde****
  • Aleea Nucilor*
  • Motel Belvedere

Pensionen:

  • Alin***
  • Andas ImpexCasa Ianus***
  • Casa Rosie***
  • Cristina**
  • El´Gre***
  • Lucretia**
  • Lulu**
  • Miandra***
  • Mioara***
  • Paula**
  • Tudor***
  • Valea Caruntei***

Villen:

  • Vila Verde***
  • Vila Bamboo****
  • Vila Beldy
  • Complex Mart Inn***
  • Complex Vile Florea***

Zurück

Wir werden der Erde, die uns alles gegeben hat, nie dankbar genug sein können..(Constantin Brancusi)